Schutzimpfungen

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen, die in der Medizin zur Verfügung stehen. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet. Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer ansteckenden Krankheit zu schützen. Schutzimpfungen haben nicht nur eine Wirkung auf die geimpften Personen (Individualschutz), sondern können indirekt auch nicht geimpfte Menschen vor einer Erkrankung schützen, da sie die weitere Verbreitung einer Infektionskrankheit stoppen oder verringern...

Mehr: http://www.bmg.bund.de/themen/praevention/frueherkennung-und-vorsorge/impfungen.html

 

 

Gegen Masern punkten … Impfen schützt!

Europäische Impfwoche: Gemeinsam gegen Impflücken

Berlin, 25. April 2016 Impfungen gegen gefährliche Infektionskrankheiten gehören zu den größten Errungenschaften der Medizin. Doch es gibt noch immer Impflücken in allen Altersstufen. Die Masern-Impfquoten von Schulanfängern haben sich in den meisten Bundesländern erneut leicht verbessert. Das Ziel der WHO erreicht Deutschland aber noch nicht...

Mehr: http://www.bmg.bund.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-2016-2-quartal/europaeische-impfwoche.html

Oder als PDF-Datei:(PDF) 142 KB http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Pressemitteilungen/2016/2016_2/160425_PM_Impf
woche_final_mitMasern.pdf