Nachrichten

Was können Sie bei Durchfall tun?

Der mit dem Durchfall verbundene Flüssigkeitsverlust kann besonders bei Kindern zur Austrocknung führen. Bei anhaltendem Durchfall können die Austrocknung und der Elektrolytverlust zum Tode führen. Der Durchfall ist nicht sofort mit Medikamenten (zum Beispiel Loperamid) zu stoppen, da dies die Ausscheidung von Krankheitskeimen behindert.

Trinken: 2 - 4 Liter

  • Gesüßte Getränke vorzugsweise Tee mit Honig oder Zucker
  • Elotrans Pulver
  • Kein Alkohol
  • keine kohlesäurehaltigen Getränke

Essen

  • Tee
  • Zwieback
  • Salzstangen
  • Kartoffelbrei
  • Geriebener Apfel
  • Haferschleim
  • Keine fettigen Speisen

Hält der Durchfall länger an oder kommt es zu blutigen Stühlen, wird eine erneute Vorstellung notwendig.

Durchfallerkrankungen - Lebensmittel mit stopfender Wirkung sind:

  • Getreide und Getreideprodukte
  • Obst: Bananen, getrocknete Heidelbeeren, mit Schale geriebener Apfel, Rosinen
  • Getränke: Rotwein, Kakao, schwarzer und grüner Tee (lange gezogen)
  • Dinkelbrot
  • Geschälter Reis
  • Grahambrot
  • Grieß
  • Haferflocken/Haferschleim
  • Diverses: Teigwaren (Nudeln), Milchprodukte, Kokosflocken,Trockengebäck, trockener Käse wie Hartkäse, Weißbrot, Zweiback /Salzstangen, Süßwaren (Bitter-)Schokolade, Gemüse, Gummibärchen, Gekochte Kartoffeln / Kartoffelbrei, Kakaopulver

Durchfallerkrankungen - Lebensmittel mit blähender Wirkung sind:

  • Getreide und Getreideprodukte
  • frisches Brot
  • Eier/lEiprodukte, Mayonnaise
  • Pumpernickel
  • Gemüse: Hülsenfrüchte, Paprikaschoten, Knoblauch, Kohlgemüse, Zwiebeln, Rhabarber, Topinambur
  • Getränke: koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke, Federweißer, Sekt
  • Pilze
  • Obst: Birnen, frisches Obst
  • Diverses: künstliche Süßstoffe (Sorbit!)

 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.